Unerwünschtes Jagdverhalten & Jagdersatztraining

Wenn Windi wieder mal schreiend in der Leine hängt, Podi sich bis nach China gräbt und die Ohren auf Durchzug stehen…
 
Wie gehe ich mit so einem Windhund um der unerwünschtes oder sogar übersteigertes Jagdverhalten zeigt? Wie gehe ich als Halter mit so einem natürlichen Jäger um wenn er auf Spurensuche geht, er in der Leine hängt und schreit sobald er Wild sieht?
 
Wie ihr Stammvater, der Wolf, sind auch die Windhunde Beutegreifer und für schnell bewegliche Reize sehr empfänglich. In der Natur sind Jagdsequenzen an zahlreiche Rituale, Bedingungen und Regeln gebunden.

Zielgruppe

Besitzer von Jagdhunden


Hier knüpfen wir an und stellen unsere Rituale, Bedingungen und Regeln auf. Dazu gehört auch das Jagdersatztraining. Wir kreieren Beutespiele die unsere Windhunde zwar stimulieren, sie aber nicht aufputschen. Beutespiele, bei denen der Hund spieljagen darf, aber gleichzeitig und ohne Zwang Warten und Ablassen lernt. Wir beschäftigen uns mit kontrolliertem Beutespiel bei dem der Hund Impulskontrolle und erhöhte Frustrationstoleranz lernt. Diese Beutespiele setzen das soziale Ereignis zwischen Mensch und Hund in den Mittelpunkt.

Der 3 Tages - Workshop besteht aus Theorie- und Praxismodulen.

Freitag

Beginn 09:30 - 11:30 Uhr

  • Begrüßung
  • Vorstellungsrunde
  • spezifische Problemstellung
  • Austausch und Fragen

 

Modul 1 - 11:30 -13:30 Uhr

  • Basics
  • Bewegung
  • Beschäftigung
  • richtig belohnen
  • Ausrüstung

Pause 13:30-15:00 Uhr

JET - Jagdersatztraining 15:00-17:00 Uhr

  • Longieren
  • Apportieren
  • Reizangel
  • Clicker
  • Nasenarbeit

 


Samstag

Modul 2 - 09:30 - 11:30 Uhr

  • Schleppleinentraining und Handling
  • Radiustraining
  • Spezialübungen

Modul 3 - 11:30-13:30 Uhr

  • Orientierungstraining
  • Blickkontakt herstellen
  • Verstecktraining
  • Signale

 

Pause 13:30-15:00 Uhr

JET - Jagdersatztraining 15:00-17:00 Uhr

  • Longieren
  • Apportieren
  • Reizangel
  • Clicker
  • Nasenarbeit

Sonntag

Modul 4 - 09:30 - 11:30 Uhr

  • Impulskontrolle
  • Alternativverhalten
  • Entspannung

 

Modul 5 11:30-13:30 Uhr

  • Kontrolle am Wild
  • Wild anzeigen
  • Komm - Signale
  • Stop - Signale

 

Pause 13:30-15:00 Uhr

Abschluss 15:00-16:30 Uhr

Abschlussbesprechung und Fazit des Workshops.

16:30 Uhr Ende des 3. Seminartages und Abreise.


Teilnehmeranzahl

  • Ab 4 Mensch-Hund-Teams
  • Einzeltraining (nur ab einer Doppelstunden)

Gebühren

  • 195 € pro Mensch-Hund-Team
  • 55 € Einzeltraining pro Stunde (TS-Rabatt)

Ort

  • 55262 Heidesheim
  • Buchungsort nach Vereinbarung (Anfahrtspauschale je gefahrenen Km 29 Cent)

Einzel Module

Als Gruppe oder Einzelperson, können Sie auch einzelne Module buchen und nacheinander darauf aufbauen.

Termine

Workshop
10.08 2018 - 112.08.2018
Einzelt- und Gruppentraining
nach Vereinbarung

Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 01.08.2018